Campus Grünenthal

Die Firma Grünenthal plante die Modernisierung diverser Gebäude auf dem Grünenthal-Gelände vor dem Hintergrund des neuen Campus-Gedankens und einer allgemeinen Wertsteigerung. Im Zuge dessen wurden die Grundrisse entsprechend überplant und angepasst. Gewünscht war eine offene und transparente sowie flexible Struktur, die die formelle wie auch die informelle Kommunikation und den Austausch fördert.

Die Aneinanderreihung der Zellenbüros und die dunklen Flure wurden aufgelöst und es entstand eine Mischung aus Einzel- und Mehrpersonenbüros, die sich zum Flur öffnen. Immer wieder finden sich offene Gemeinschafts- und Arbeitsbereiche (Lounges/Coffee-Points etc.), die den kreativen Austausch anregen. Es entstehen Blickbeziehungen innerhalb der Struktur und nach draußen. Soweit wie möglich wurden jedoch Wände, Türen, Fassaden etc. gemäß dem Bestand beibehalten.

Im Hinblick auf die Technische Gebäudeausrüstung wurden, wo erforderlich, neue Lüftungsanlagen vorgesehen oder bestehende angepasst, um innenliegende Räume (Besprechungsräume etc.) mit Frischluft zu versorgen. Die außenliegenden Räume werden wie bisher durch die natürliche Lüftung versorgt. 

Grundsätzlich erfahren die Gebäude in ihrer Nutzung keine Änderung, hier wurden auch weiterhin Büro- und Besprechungsräume für diverse Fachbereiche/Abteilungen vorgesehen. Durch die zukünftig sehr flexible und offene Struktur ist jedoch beispielweise ein Wechsel der Abteilungen innerhalb der Gebäude ohne großen Umbauaufwand möglich. Die Gebäude erfahren durch die Modernisierung somit nicht nur eine Wertsteigerung, sondern entsprechen damit auch den heutigen Aspekten der Nachhaltigkeit.

Auftraggeber: Grünenthal GmbH

Ort: Aachen

Zeitraum: 2010 bis 2012

Leistungsphasen: 1-8

Projektgröße: 1.500 m² (BGF)

Projektvolumen: ca. 1.0 Mio. € 

Campus Grünenthal

Die Firma Grünenthal plante die Modernisierung diverser Gebäude auf dem Grünenthal-Gelände vor dem Hintergrund des neuen Campus-Gedankens und einer allgemeinen Wertsteigerung. Im Zuge dessen wurden die Grundrisse entsprechend überplant und angepasst. Gewünscht war eine offene und transparente sowie flexible Struktur, die die formelle wie auch die informelle Kommunikation und den Austausch fördert.

Die Aneinanderreihung der Zellenbüros und die dunklen Flure wurden aufgelöst und es entstand eine Mischung aus Einzel- und Mehrpersonenbüros, die sich zum Flur öffnen. Immer wieder finden sich offene Gemeinschafts- und Arbeitsbereiche (Lounges/Coffee-Points etc.), die den kreativen Austausch anregen. Es entstehen Blickbeziehungen innerhalb der Struktur und nach draußen. Soweit wie möglich wurden jedoch Wände, Türen, Fassaden etc. gemäß dem Bestand beibehalten.

Im Hinblick auf die Technische Gebäudeausrüstung wurden, wo erforderlich, neue Lüftungsanlagen vorgesehen oder bestehende angepasst, um innenliegende Räume (Besprechungsräume etc.) mit Frischluft zu versorgen. Die außenliegenden Räume werden wie bisher durch die natürliche Lüftung versorgt. 

Grundsätzlich erfahren die Gebäude in ihrer Nutzung keine Änderung, hier wurden auch weiterhin Büro- und Besprechungsräume für diverse Fachbereiche/Abteilungen vorgesehen. Durch die zukünftig sehr flexible und offene Struktur ist jedoch beispielweise ein Wechsel der Abteilungen innerhalb der Gebäude ohne großen Umbauaufwand möglich. Die Gebäude erfahren durch die Modernisierung somit nicht nur eine Wertsteigerung, sondern entsprechen damit auch den heutigen Aspekten der Nachhaltigkeit.

Auftraggeber: Grünenthal GmbH

Ort: Aachen

Zeitraum: 2010 bis 2012

Leistungsphasen: 1-8

Projektgröße: 1.500 m² (BGF)

Projektvolumen: ca. 1.0 Mio. €